Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Dieses Jahr wird in Bezug auf meine Buddelschiffs-Aktivitäten ein besonderes Jahr: Nicht nur, dass ich auf mein 100. Buddelschiff zusteuere, auch mein Kopf ist voller Ideen, die in Flaschen realisiert werden wollen. Die letzte HanseSail in Rostock hat eindeutig ihre Spuren hinterlassen.

Vollschiff FLYING DUTCHMAN Bau-Nr. 101 Stapellauf 28. Mai 2019

Dies ist schon die zweite FLYING DUTCHMAN aus meiner Werft. Die erste habe ich für den Inhaber des Bistros "Der Fliegende Holländer" in Ditzum gebaut. Mittlerweile ist das Lokal aber von Julia, der neuen Inhaberin übernommen worden und der alte Inhaber konnte sich von dem Schiff nicht trennen und hat es mitgenommen. Also musste ich noch einmal ran. Auf dem Logo des Lokals ist dieser Teeklipper zu sehen. Und auf dieser Abbildung beruht meine Version der FLYING DUTCHMAN: Mit den Lee-Segeln und allem drum und dran ist das Modell ziemlich umfangreich geworden und es waren 94 Fäden notwendig um es zum Funktionieren zu bringen. Also 94 Fäden, die nach dem Einbuddeln aus der Flasche heraus liefen und einzeln verklebt und gekappt werden mussten. Nur gut dass man in dieser 5-Liter-Flasche relativ viel Platz zum Arbeiten hat.

Wenn ihr mehr über die Entstehung der FLYING DUTCHMAN erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

FLYING DUTCHMANFLYING DUTCHMAN

 

FLYING DUTCHMANFLYING DUTCHMAN

FLYING DUTCHMANFLYING DUTCHMAN

Projekt TIMEBOTTLE Bau-Nr. 100  Brigg EYE OF THE WIND als

Gaffelschoner FRIEDRICH (1911) Stapellauf 16. Februar,

EYE OF THE WIND (1976) Stapellauf 13. März und

EYE OF THE WIND (2019) Stapellauf 11. April

Die Wandlungsfähigkeit dieses wunderschönen mittlerweile über 100 Jahre alten Schiffes hat mich dazu inspiriert, sie in einer TIMEBOTTLE in 3 verschiedenen Stadien ihres Seins darzustellen:

Als 2-Mast-Gaffelschoner FRIEDRICH, so hieß das Schiff als es 1911 vom Stapel lief,

als Brigantine EYE OF THE WIND wie Tiger Timbs sie 1976 wieder in Fahrt gebracht hat und

als Brigg EYE OF THE WIND wie sie heute im Jahre 2019 auf unseren Weltmeeren zu sehen ist.

Hier könnt ihr mehr über die Geschichte der EYE nachlesen und

hier könnt ihr die Arbeiten an der TIMEBOTTLE anschauen

Und da es auf das Video der letzten von mir gebauten Eye so positive Reaktionen gab, habe ich auch hier ein kleines Video eingestell. Viel Spaß beim Anschauen.

Gaffelschoner REGINA MARIS  Bau-Nr. 099 - Stapellauf 8. Januar 2019

das heutige durchziehende Sturmtief habe ich genutzt, um an die mittlerweile 6. Auflage der REGINA MARIS letzte Hand anzulegen und sie letztendlich "einzubuddeln". Dieses Modell ist für Matthias aus Nürnberg bestimmt, der im vergangenen Jahr im Rahmen der Aktion Ocean College auf ihr um die halbe Welt gesegelt ist. Ein schönes Erinnerungsstück.

REGINA MARISREGINA MARIS

Bevor die REGINA MARIS in ihren gläsernen Hafen einlaufen konnte, musste sie natürlich während einer ausgiebigen Probefahrt auf Herz und Nieren getestet werden. Na klar das alles wie geschmiert lief:

REGINA MARIS auf ProbefahrtREGINA MARIS auf Probefahrt

Das Original (hier gehts zum Original)